Zum Hauptinhalt springen

Demo „Solidarität mit dem Hungerstreik von Leyla Güven“

„*Isolation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich bin ein Mitglied dieser Gesellschaft. Ich beginne einen unbefristeten Hungerstreik, um gegen die Isolation von Herrn Öcalan zu protestieren. Ich werde mich ab sofort nicht mehr vor Gericht verteidigen. Heute wird die Politik der Isolation gegen Abdullah Öcalan nicht nur ihm auferlegt, sondern in seiner Person einer […]

Workshop: Faschismustheorie

Workshop: Faschismustheorie

Faschismus-Workshop des Offenen Antifa Treffen Freiburg “Wie und warum entsteht Faschismus?” Vorstellung und Kritik der Dimitroff-These Was ist eigentlich Faschismus, wo kommt er her und kommt er vielleicht bald wieder? Unser Workshop beschäftigt sich mit der Bedeutung der Faschismustheorie, historischen Zusammenhängen und Bezügen zur aktuellen politischen Situation. Der Workshop dauert ca. 4 Stunden, es gibt […]

4. Mai: „Schluss mit dem Terror“ – Antifaschistischer Stadtrundgang

Im Rahmen des Straight Ahead Festivals findet am 4. Mai ein antifaschistischer Stadtrundgang statt: „Schluss mit dem Terror“ – so überschrieben 1935 Freiburger Kommunist_innen und Sozialdemokrat_innen ein gemeinsames Flugblatt, das illegal in ganz Südbaden verteilt wurde. Wo marschierten durch unsere Stadt die Anhänger_innen des Faschismus? Wo ihre Gegner_innen ? Wer widersetzte sich dem neuen Regime? […]

brav gewühlt, alter Maulwurf! – 10 Jahre ALFR (IL)

Die Antifaschistische Linke Freiburg (IL) feiert 10 Jahre praktische Organisierung für “eine Welt, in der wir sozial gleich, menschlich verschieden und vollständig frei sein werden.” – (Rosa Luxemburg) Darum laden wir alle Freund*innen, Genoss*innen und Sympathisant*innen herzlich zu unsere Geburtstagskneipe ein – mit geschichtsträtigem Quiz, Snäcks, Kalimoxto, Drinks und netter Gesellschaft. Es wird Klasse! Freitag, […]

“Geschlechter-Verhältnisse” – Tagung vom 15-17.03.

Ende 2017 gründete sich ein Zusammenschluss von Einzelpersonen und Gruppen¹ aus Freiburg i.Br., die sich der antinationalen, feministischen und antikapitalistischen Linken zuordnen. Was uns dazu, brachte ist die Unzufriedenheit, wie die kapitalistische Gesellschaft und die damit im Zusammenhang stehenden Anforderungen an die Geschlechter in vielerlei „kritischen“ Bewegungen und Zusammenschlüssen be- und verhandelt werden. Das Fehlen […]